Pepe Mujica // Film // Pressestimmen

Pepe Mujica Roter SternPressestimmen

"José Alberto Mujica, genannt „Pepe“, ist nicht nur bescheiden und volksnah, sondern auch ein außergewöhnlich willensstarker Mensch. Anders hätte er vermutlich weder die vielen Jahre in Einzelhaft und die Folterungen durch das Militärregime in Uruguay überlebt noch die Kraft gehabt, im Alter von 75 Jahren Präsident seines krisengeschüttelten Landes zu werden. Uruguay gilt heute als eines der freiheitlichsten Länder der Welt: Legalisiert wurden Eheschließungen zwischen Gleichgeschlechtlichen ebenso wie Abtreibungen und der Genuss von Cannabis.

Lucia Topolansky, seit vielen Jahren seine Lebensgefährtin und ebenfalls Regierungsmitglied, kann in allem locker mithalten. Die beiden ergänzen sich perfekt zu einem Paar, das von einer tiefen Liebe ebenso geprägt wurde wie von den gemeinsamen politischen Zielen.

Hier ist der lebende Beweis dafür, dass Macht nicht unbedingt korrumpiert. Dieses Präsidentenpaar, das lediglich ein Zehntel seiner Einkünfte behält und den Rest an NGO’s spendet, verkörpert eine soziale und tolerante Politik, von der viele träumen, die aber kaum jemand für möglich hält. Ein Höhepunkt des Films ist Pepes Staatsbesuch in Berlin inklusive Treffen mit Angela Merkel. Und wenn es so ist, dass jedes Land die Politiker hat, die es verdient, dann wären allein schon diese Bilder ein Grund, nach Uruguay auszuwandern. Muss ein sehr schönes Land sein!"
PROGRAMMKINO.DE

"Ziemlich am Anfang sagt Pepe, er sei ein „Erdklumpen mit Füßen“. Und je länger der Film dauert, desto intensiver unterfüttern die Bilder die Interviews mit Substanz. Man muss nur in die Gesichter der Frauen sehen, an die sich der Präsident bei der Einweihung eines Wohnprojekts wendet – dann gewinnen seine Sätze eine ganz neue Tiefe.
Kein Politikerporträt im üblichen Sinne – aber Pepe und seine Frau Lucía sind auch keine üblichen Politiker. Sondern zwei beeindruckende Persönlichkeiten, denen der Film erstaunlich nahe kommt."
CINETASTIC

"Das Leben eines außergewöhnlichen Menschen, der neue Pfade beschritten hat … Ein bewegender Dokumentarfilm voller Hingabe und Wärme!"
KINO.DE